Protest in Fukushima gegen miserable Bedingungen

Bloß ein "Witzbold" oder doch eher ernster Protestant: Seit Ende August ein Mann in Schutzkleidung still im AKW von Fukushima demonmstrierte rätselt die YouTube Community über den Protestanten und seine Motive: Machte er bloß einen - makaberen - Spaß, oder hatte er ernstere Motive? Und wie gelang es ihm, ins gesperrte und zerstörte Atomkraftwerk einzudringen?

Eine Überwachungskamera der Firma Tepco auf dem Gelände des AKW Fukushima I filmte am 28.8. den Arbeiter in Schutzkleidung, der sich einer Kamera näherte, die Hand ausstreckte und für mehr als 10 Minuten reglos auf die Kamera zeigte.

Nun outet sich ein anonymer, offenbar junger Mann aus Tokyo. Er behauptet, er habe seinen freien Tag als Angestellter eines Subunternehmens im AKW-Gelände genutzt und auf die Kamera gezeigt. Er habe nicht die Absicht gehabt, Tepco oder dem Subunternehmen zu schaden. Er wollte mit der Aktion auf die schlechten Arbeitsbedingungen hinweisen.

Dazu zählt er Mangel an Schlaf (weil im selben Raum die Arbeiter mehrerer Schichten schlafen müssen) und Überarbeitung (viele Arbeiter haben noch andere Nebenjobs).

Das Zeigen mit dem Finger erklärt er als Ausdruck “des unauflöslichen Verhältnisses von Sehen und Diskriminierung, Diskriminierung und AKW”.

weiter

Most Wanted

Foto: PixabayCC/PublicDomain/Wynn Pointaux

Kein EU-Staat ist Musterschüler beim Klimaschutz

Die Staaten der EU hinken allesamt beim Klimaschutz ihren Ansprüchen hinterher. Das zeigt jetzt die...


Vom Mehrwert guter Arbeit

Gesundheitsförderung in Unternehmen gewinnt an Bedeutung. Wenn immer mehr Ältere arbeiten oder der...


Screenshot: Video "The Amazon FACE project"

Auswirkungen des Klimawandels auf den Regenwald

Der Regenwald speichert große Mengen des klimaschädlichen Treibhausgases CO2. Doch leider werden...


Neu im global° blog

Screenshot: Video

Geburtsvideo zur Europawahl 2019

Es ist inzwischen schon üblich, dass das EU-Parlament im Vorfeld von Europawahlen ein Video...


Foto: extinctionrebellion.de

Extinction Rebellion Germany: „HOPE DIES – ACTION BEGINS“

„HOPE DIES – ACTION BEGINS“ – „Die Hoffnung stirbt – das Tun beginnt“ so lautet der Titel eines...


Foto: weltnetz.tv / Pressenza

Dokumentarfilm: Gaby Weber über den Schmierstoff des Kapitalismus – Geld

Vermögensverwalter wie BlackRock sind keine Heuschrecken sondern jeder für sich ein Tyrannosaurus...


Folgen Sie uns: